Was weißt du über die Kampfflugzeuge, die im 2. Weltkrieg benutzt wurden?

Von: Dyann Joyce
Bild: Wiki commons

Über dieses Quiz

Zwischen dem 1. und dem 2. Weltkrieg wurden an Kampfflugzeugen große Verbesserungen vorgenommen. Einst schmissen Piloten kleine 5 bis 10 kg Bomben aus ihren Cockpits, später transportierten riesige Bomber tonnenweise Bomben. Die Flugzeuge des 2. Weltkriegs läuteten eine neue Ära in der Kriegsführung ein. Bist du ein Geschichtskenner? Teste dein Wissen über die Kampfflugzeuge des 2. Weltkriegs mit unserem Quiz!

Was war im Zweiten Weltkrieg das beliebteste Jagdflugzeug Großbritanniens?

Während die Briten im Zweiten Weltkrieg über 50 verschiedene Kampfflugzeugmodelle flogen, ist der erste Name, der einem dabei in den Sinn kommt, die Spitfire.

Was war der gebräuchliche Name für das japanische Kampfflugzeug Mitsubishi A6M?

Die Kamikaze-Piloten ("Divine Wind") flogen unter anderem diese Zero-Kampfflugzeuge. Die Zero war das wichtigste Kampfflugzeug Japans und war zu Beginn des Krieges den anderen gegenüber deutlich überlegen. Doch ab 1942-43 hatten auch die alliierten Truppen bessere Flugzeuge entwickelt, mit denen sie die Zero schließlich herausfordern konnten.

Was war bei einem Bomber der "Kugelturm"?

Der kugelförmige Geschützturm war die gefährlichste Position bei einem Bomber. Der Maschinengewehr-Schütze hing am Boden des Flugzeugs, in einer ungepanzerten rotierenden Plexiglaskugel mit Zwillingskanonen vom Kaliber 50 und war somit in Sichtweite des Feindes. Der Schütze musste eine sehr kleine Person sein, um in den Geschützturm hinein zu passen.

Die Flying Tigers malten Haifischzähne auf die Nasen ihrer Flugzeuge. Was war ein gebräuchliches Motiv der amerikanischen Bomber?

Ein gebräuchliches Bild, das die Nasen amerikanischer Bomber schmückte, waren berühmte Pin-up-Girls. Betty Grable war eines der Lieblingsmotive.

Welcher berühmten Fliegertruppe von Tuskegee, Alabama, wurde wegen ihrer Flugzeug-Bemalungen ein Spitzname gegeben?

Die Red Tails waren die ersten afroamerikanischen Piloten im US-Militär. Während einer Zeit der Segregation und schwerer Rassenvorurteile in Amerika, waren sie als furchtlose Kämpfer und angesehene Piloten bekannt,

Was war während des Zweiten Weltkriegs Russlands beliebtestes Kampfflugzeug?

Die Yak-3 oder Jakowlew 3 war nicht nur das beste Flugzeug des russischen Militärs, sondern auch das beste Kampfflugzeug des Zweiten Weltkriegs. Andere favorisieren eher die P-5.

Bomber hatten für einen Teil ihrer Reise Begleitjäger. Aber was diente den Bombern als Schutz, wenn die Jäger wegen Treibstoffmangel zurückkehren mussten?

Frühe Bomber hatten Männer in engen Geschütztürmen, um mit Maschinengewehren auf angreifende Flugzeuge zu feuern. Spätere Modelle hatten elektronisch gesteuerte Abwehrwaffen.

Wie hieß 1941/42 die Erste Amerikanische Freiwilligengruppe (AVG) in der chinesischen Luftwaffe?

Der Fliegende Holländer war der Name eines mythologischen Geisterschiffes, während der Fliegende Zirkus der Spitzname für die Jagdgruppe war, die der Rote Baron im Ersten Weltkrieg anführte. Die Flying Tigers war eine Kampfgruppe des chinesischen Militärs, die sich aus Freiwilligen der US-Streitkräfte zusammensetzte. Die Flying Tigers kämpften 12 Tage nach dem Angriff von Pearl Harbor. Ihr berühmtes Haifischmaul-Design auf den Kampfflugzeugen ist auch heute noch auf Militärgeräten im Einsatz zu sehen. Ein jeder der Gruppe war in der Tat ein fliegender Held.

Welche Art von Bomben wurden in Japan über Städte geworfen, um größtmöglichen Schaden bei Holzkonstruktionen zu verursachen?

Während alle Antwortmöglichkeiten echte Bomben waren - selbst die Bat-Bomben - verursachten die Brandbomben den größten Schaden bei den Holzstrukturen japanischer Städte, obwohl die Atombombe als einzelne Bombe den größten Schaden verursachte.

Was war der Spitzname des Prototyps des strategischen Airlift-Flugbootes, das vom exzentrischen Millionär Howard Hughes entworfen und gebaut wurde?

Die Hercules H-4 ist ein massives Flugboot, das aufgrund des Aluminiummangels im Krieg aus Holz und Leim gefertigt wurde. Es wurde zusammengeklebt und genagelt, bis der Kleber trocken war, dann wurde jeder Nagel wieder herausgezogen, um Gewicht zu sparen. Es wurde nicht rechtzeitig fertiggestellt, um wie beabsichtigt den Dienst im Zweiten Weltkrieg anzutreten und flog nur einen kurzen Jungfernflug, mit Hughes selbst als Pilot. Die Nachrichtenmedien nannten das Flugboot "Spruce Goose" (z. Dt. Fichtengans), obwohl es eigentlich aus Birkenholz bestand.

Wie viele Abschüsse waren nötig, bevor ein Pilot als "As" bezeichnet wurde?

Generell wurde unter den alliierten Streitkräften vereinbart, dass fünf Abschüsse im Flug erforderlich waren, um den inoffiziellen Titel "As" zu erlangen. Allerdings variierte die Zählweise von Nation zu Nation, manche Alliierte ließen sogar Flugzeuge gelten, die am Boden zerstört wurden.

Welches amerikanische Langstrecken-Kampfflugzeug wurde nach einem Pferd benannt?

Die P-51 Mustang wurde 1940 eingeführt und sicherte den Alliierten bis 1944 die Luftüberlegenheit. Die Mustang wurde im Koreakrieg eingesetzt, obwohl dann auch Jets in Erscheinung traten. Das Jagdflugzeug blieb bis Anfang der 1980er Jahre auf einem gewissen Niveau im Dienst. Die Mustang ist auch heute noch ein beliebtes Flugzeug bei Flugshows und bei Rennställen.

Welcher Bombertyp warf die erste Atombombe auf Hiroshima ab?

Obwohl drei dieser Kampfflugzeuge im Zweiten Weltkrieg zum Einsatz kamen, gab es von der B-52 zu der Zeit noch nicht einmal einen Entwurf. Die B-52 begann erst in den 1950er Jahren zu fliegen. Die Enola Gay, benannt nach der Mutter des Piloten Colonel Paul Tibbets, war eine B-29 Superfortress, welche am 6. August 1945 die erste Atombombe "Little Boy" auf Hiroshima, Japan abwarf.

Wie viele Tonnen Bomben warfen die Amerikaner während des Zweiten Weltkriegs ab, als sie mit den Briten Bombenangriffe gegen die Deutschen flogen und damit zum Sieg der Alliierten beitrugen?

Die Alliierten ließen monatlich fast 28.000 Tonnen Bomben fallen, was zwischen 1939 und 1945 insgesamt erstaunliche 3,4 Millionen Tonnen Bomben waren. Zum Vergleich: Die USA ließen von 1964 bis 1973 auf Laos etwa 2,5 Millionen Tonnen Munition fallen, die sich aus 260 Millionen Streubomben in über 580.000 Bombenangriffen zusammensetzten.

Wurden im Zweiten Weltkrieg Hubschrauber eingesetzt?

Ja, es gab im Zweiten Weltkrieg Dutzende von Hubschrauber-Designs, zumeist Prototypen. Einige davon dienten vor allem der Aufklärung und Rettung, obwohl es auch U-Boot-Jäger gab.

Wie erzeugte ein deutsches Sturzkampfflugzeug den unverwechselbaren Klang, den er im Sturzflug und beim Abwerfen seiner Bomben kreierte?

Die Junkers JU-87, auch bekannt als Stuka, kreierte ihren unverkennbaren Klang mit einer Fahrtwindsirene, die im Sturzflug einen schrillen, kreischenden Ton erzeugte, der eine immense psychische Wirkung auf den Gegner ausübte und Angst einflößen sollte.

Wie viele Bomben führte ein B-29-Bomber mit?

Die B-29 konnte 10.000 kg (10 Tonnen) Bomben transportieren, sowie ein 10.50 Kaliber-Maschinengewehr, Munition und eine elfköpfige Besatzung.

Die Doppeldecker des Ersten Weltkrieges hatten zwei Flügel, aber was war das markanteste Doppel-Merkmal einiger Flugzeuge im Zweiten Weltkrieg?

Viele Flugzeuge hatten einen Piloten und Co-Piloten, aber das bezeichnendste Merkmal war ein doppelter Rumpf. Die nordamerikanische XP-82 Twin Mustang hatte zum Beispiel tatsächlich zwei komplette Rümpfe.

Was war das größte landgestützte Transportflugzeug, das während des Zweiten Weltkriegs flog?

Während all diese Flugzeuge gewaltig waren, war die Messerschmitt 323 Gigant das größte landgestützte Transportflugzeug des Zweiten Weltkriegs.

Wie hieß das motorlose Flugzeug, das die Amerikaner im Zweiten Weltkrieg benutzten?

Der Waco CG-4A Lastensegler war ein schnörkelloses Truppentransportflugzeug. Wegen seiner Leinwandhaut und der Abwesenheit von Verteidigungswaffen waren die Truppen und Piloten im Inneren des Seglers leichte Beute, wenn sie beschossen wurden, was auch häufig vorkam.

Welche Waffen hatte die P-51 Mustang?

Die P-51 Mustang war typischerweise mit Maschinengewehren im Kaliber 6,50 bewaffnet, mit 1.840 Schuss Munition. Sie trug auch bis zu 1.000 kg Bomben oder bis zu zehn 5-Zoll-Raketen.

Wie viele amerikanische Flugzeuge gingen durchschnittlich zwischen 1942 und 1945 pro Tag verloren?

Erstaunlicherweise verloren die USA während des Zweiten Weltkriegs durchschnittlich 170 Flugzeuge pro Tag. Einige Piloten erhielten vor dem Start lediglich ein bis fünf Stunden Training.

Welchen Spitznamen gaben die Deutschen dem russischen 588. Nachtbomberregiment?

Das russische 588. Regiment war eine rein weibliche Nachtbomberdivision. Die Pilotinnen flogen Doppeldecker aus Holz und Leinwand, die eigentlich Trainingsflugzeuge und Sprühflugzeuge waren. Die Frauen glitten geräuschlos im Leerlauf oder manchmal mit ausgeschalteten Motoren dahin und ließen ihre Ladung fast ohne Geräusch fallen, bevor sie sich wieder in den Nachthimmel erhoben.

Wie viele Besatzungsmitglieder befanden sich in einem Lancaster Bomber?

Die Lancaster hatte eine siebenköpfige Besatzung bestehend aus Piloten, Flugingenieuren, Navigatoren, Richtschützen, Funkern, mittleren und oberen Schützen und Heckschützen.

Wie viele Besatzungsmitglieder befanden sich in einem B-17 Bomber?

Die B-17 hatte eine zehnköpfige Besatzung: Pilot, Co-Pilot, Navigator, Bombenschütze, Flugingenieur, Funker und Kanoniere. Das Trainingshandbuch der B-17 bezeichnete das Flugzeug als "10-Mann-Waffe".

Was war die übliche Bombenlast eines Lancaster Bombers?

Die maximale normale Nutzlast des Lancaster-Bombers betrug 7 Tonnen, aber mit vergrößertem Bombenschacht war er in der Lage 11 Tonnen mitzuführen - die größte Nutzlast aller alliierten Bomber im Zweiten Weltkrieg. Das ist eine Tonne mehr als die maximale Zuladung der B-29.

Was war Deutschlands größter Bomber?

Mit einer Nutzlast von etwas mehr als 6,5 Tonnen war die He-177 der größte Bomber Deutschlands und eher klein im Vergleich zu den schweren Bombern der Alliierten und Japaner.

Wie hieß das Kampfflugzeug, das wohl der größte Bomber Japans gewesen wäre?

Die Nakajima G10N wäre einer der größten Bomber im Zweiten Weltkrieg gewesen. Dieses Flugzeug wurde jedoch nie fertiggestellt und flog nie in Kriegszeiten.

Was war Russlands größter Bomber?

Der größte der beiden schweren russischen Bomber war die Petljakow Pe-8. Die Produktion endete 1944.

Was war das erste Flugzeug mit einer Druckkabine?

Das Design der B-29 Superfortress war in vielerlei Hinsicht innovativ, unter anderem war sie das erste Kampfflugzeug, das über eine Druckkabine verfügte und Sauerstoffmasken für Piloten überflüssig machte, etwas auf das die anderen Hochflieger des Zweiten Weltkriegs angewiesen waren.

Was war das vorherrschende Transportmittel für alliierte Flugzeuge bei den Kampagnen im Pazifik, bevor sie Ziele in Japan angriffen?

Die meisten Flugzeuge, die das japanische Festland angriffen, hatten ihre Basis auf Flugzeugträgern, obwohl später im Krieg zurückeroberte Inseln die bessere Option war. Ansonsten hätten Flugzeuge nicht genug Treibstoff für ihre Missionen mitnehmen können.

Was bewahrte die Landmasse der Vereinigten Staaten davon, während des Zweiten Weltkriegs bombardiert zu werden?

Der Hauptgrund, warum das Festland der Vereinigten Staaten nie angegriffen wurde, war, dass die Bomber der Achsenmächte nicht über die Reichweite verfügten, um über den Ozean zu fliegen, und es praktisch keine Flugzeugträger gab, von denen ihre Bomber starten konnten. Deutschland versuchte, einen Langstreckenbomber, den "Amerika-Bomber", zu bauen, um die USA zu erreichen, aber er wurde nie fertiggestellt. Die einzigen Bomber, die im Zweiten Weltkrieg von einem Flugzeugträger starteten, waren die amerikanischen Doolittle-Raid-Bomber, die mit speziell entwickelten Techniken Japan bombardierten. Allerdings stürzten die meisten der Flugzeuge nach den Bombenangriffen in China ab, weil es keinen Flugzeugträger gab, auf den sie landen konnten.

Mit welcher beliebten, aber wahnsinnigen Methode haben alliierte Piloten deutsche V-1-Raketen abgewehrt?

Es wird berichtet, daß nur eine kleine Anzahl von V-1 Raketen durch diese Methode gestoppt wurden, aber es gab Piloten die die Flügelspitze des Flugzeugs bis auf wenige Zentimeter an die Flügelspitze der V-1 heran brachten. Die Turbulenzen der Luftströmung brachten das Gyro-System der V-1 durcheinander und die Rakete vom Ziel und vom Kurs ab. Die Londoner nannten die V-1-Raketen auch "Buzz Bombs" oder "Doodlebugs."

Was war im Zweiten Weltkrieg das größte Transportflugzeug der USA?

Die C-108 wurde vom B-17-Bomber zum Flugzeugtransporter umgebaut. Es wurden mehrere Variationen fertiggestellt, darunter die XC-108, die 1943 zur VIP-Transportmaschine von General Douglas MacArthur umgebaut wurde.

Über HowStuffWorks Play

Was weißt du alles über Dinosaurier? Was ist eine Oktanzahl? Und wie verwendet man korrekt ein Substantiv? Zum Glück gibt es HowStuffWorks Play, um all das herauszufinden. Unsere preisgekrönte Website bietet zuverlässige, leicht verständliche Erklärungen über die Funktionsweise dieser Welt. Von lustigen Quizfragen, die Spaß machen, über überzeugende Fotos bis hin zu faszinierenden Auflistungen – HowStuffWorks Play bietet für jeden etwas. Ob wir dir nun erklären, wie Dinge funktionieren, oder dir Quizfragen stellen, das Leben zu erforschen soll immer Freude bereiten! Und weil Lernen Spaß macht, bist du bei uns genau richtig!

Weitere Quizze erkunden