Motoren-Quiz

Author

Bild: Getty Images

Über dieses Quiz

Unter der Haube jedes Autos, LKWs und Geländewagens steckt ein Motor, aber wie viele Leute wissen wirklich, wie er funktioniert? Können Sie eine Zündkerze von einer Einspritzdüse unterscheiden?

Ein Automotor hat folgende Aufgabe:

In einem Automotor entsteht viel Hitze – und es werden viele Abgase ausgestoßen – doch dies sind nur Nebenprodukte des wahren Zwecks des Motors. Ein Motor wandelt Kraftstoff in Bewegungsenergie, um die Räder zu bewegen.

Ein Auto besitzt einen Viertaktmotor. Die vier Takte lauten:

Beim ersten Takt, dem Ansaugen, erhält ein Zylinder Kraftstoff und Luft für die Verbrennung. Dann wird der Kraftstoff verdichtet, um im Arbeitstakt die Explosion zu verstärken. Im letzten Takt stößt der Zylinder die Abgase aus.

Ein Gerät, das nach dem gleichen Prinzip wie ein Automotor funktioniert, ist:

Sowohl bei einer Kartoffelpistole als auch beim Automotor wird eine geringe Menge Kraftstoff gezündet, wodurch eine große Menge Energie freigesetzt wird. (Und es ist gleichermaßen unklug, sich vor einem fahrenden Auto oder einer geladenen Kartoffelpistole aufzuhalten.)

Die Kurbelwelle im Motor hat folgende Aufgabe:

Durch die Verbrennung von Benzin in einem Zylinder führt der Kolben eine lineare Bewegung aus. Die Räder des Autos wiederum müssen sich drehen. Der Kolben bewegt eine Pleuelstange, welche die Kurbelwelle bewegt, was eine Drehbewegung zur Folge hat.

Welche beiden Komponenten werden durch einen Steuerriemen (auch Zahnriemen genannt) miteinander verbunden, damit Ventile und Kolben synchron laufen?

Ein Steuerriemen oder Zahnriemen verbindet die Kurbelwelle mit der Nockenwelle, damit die Ventile synchron zu den Kolben laufen.

Es gibt drei wesentliche Ursachen für das Versagen eines Motors: falsches Kraftstoffgemisch, zu wenig Kompression und:

Unter der Motorhaube kann vieles schieflaufen, aber die wichtigsten Faktoren beim Versagen des Motors sind das Kraftstoffgemisch, die Kompression und die Zündung.

In einem Automotor lassen die Ventile Kraftstoff ein und Abgase aus. Der/die _______ bewegt diese Ventile.

Eine Nockenwelle ist eine rotierende Stange, an der sich mehrere Vorsprünge (Nocken) zum Öffnen und Schließen der Ventile befinden. Die meisten modernen Motoren haben eine obenliegende Nockenwelle – die Nockenwelle befindet sich direkt über den Ventilen.

Ein Turbolader ist:

Bei einem Turbolader und einem Kompressor handelt es sich um Druckluftsysteme. Sie komprimieren die in den Motor strömende Luft und erhöhen somit die Motorleistung.

Dreht man den Schlüssel im Zündschloss, macht der Anlasser Folgendes:

Der Anlasser hat eine wichtige Aufgabe - er muss Reibung, Kälte und andere Faktoren überwinden, um den Motor zu starten. Versagt er, passiert beim Drehen des Zündschlüssels nichts.

Wenn der Motor eines Autos läuft, kommt der Strom für den Betrieb von Radio, CD-Player, Scheinwerfern und Scheibenwischern von der/den:

Damit der Motor durch Drehen des Zündschlüssels startet, ist eine große Batterie nötig; sobald der Motor allerdings läuft, versorgt die Lichtmaschine die elektrischen Verbraucher im Auto mit Strom. Die Lichtmaschine ist durch einen Keilriemen mit dem Motor verbunden und erzeugt auch Energie, um die Batterie aufzuladen.

Moderne Autos nutzen Motoren mit interner Verbrennung, doch einige frühe Modelle wurden mit Motoren mit externer Verbrennung betrieben. Was ist ein Beispiel für einen Motor mit externer Verbrennung?

Dampfmotoren kamen üblicherweise in Zügen und Schiffen zum Einsatz, wurden aber auch bei manchen Arten von Fahrzeugen als Antrieb genutzt.

Warum betreiben wir Autos nicht mehr mit Dampfmotoren?

Motoren mit interner Verbrennung sind wesentlich effizienter als Motoren mit externer Verbrennung. Deshalb sind Dampfmotoren für Autos aus der Mode gekommen.

Mit welchem anderen Namen wird der Viertaktmotor bezeichnet?

Der Ottomotor wurde nach seinem Erfinder Nikolaus Otto benannt.

Wie lauten die drei üblichen Bauformen (Zylinderanordnungen) von Motoren?

Die Zylinder eines Motors sind meistens in einer Reihe (Reihenmotor), in Form zweier Zylinderbänke in einem V-Winkel (V-Motor) oder einander entgegengesetzt (Boxermotor) angeordnet.

Was passiert, wenn Wasser in den Benzintank gelangt?

Wasser hält das Benzin im System davon ab, richtig zu verbrennen, was im Motor Verbrennungsprobleme verursacht. Dies hindert das Fahrzeug am Start und führt zu einer schlechten Motorleistung.

Was passiert, wenn das Auto Öl verliert oder das gesamte Öl vollständig verbrennt?

Öl schmiert die Kolben, sodass sie sich reibungsfrei im Motor bewegen können. Ohne Öl kommt es zum Motorschaden.

Welche sind die beiden Hauptbestandteile des Motorkühlsystems bei den meisten Autos?

Bei einem Motor mit Wasserkühlung, dem am weitesten verbreiteten Kühlungssystem, sorgen Kühler und Wasserpumpe dafür, dass das Kühlwasser zirkuliert, Hitze aufnimmt und vom Motor wegführt.

Welches dieser Modelle ist ein berühmtes Beispiel für ein Auto mit luftgekühltem Motor?

Der VW Beetle wurde mit einem luftgekühlten Motor entwickelt, gerade wegen dessen Schlichtheit.

Welche der folgenden Fahrzeuge haben normalerweise luftgekühlte Motoren?

Viele Motorräder werden mit luftgekühlten Motoren betrieben.

Welche sind die drei gängigen Verfahren, um Kraftstoff in den Motor zu befördern?

Vergasung, Saugrohreinspritzung und Direkteinspritzung bringen den Kraftstoff an sein Ziel.

Warum verbraucht ein Dieselmotor weniger Kraftstoff als ein Benzinmotor?

Diesel weist eine höhere Energiedichte als Benzin auf, was bedeutet, dass pro verbranntem Liter mehr Energie erzeugt wird.

Was ist der Hauptvorteil eines Dampfmotors?

Ein Dampfmotor muss lediglich Dampf erzeugen, daher kann er jeden beliebigen Kraftstoff nutzen. Deshalb verbrannten die Helden in alten Stummfilmen oft Jacke und Mütze, als ihnen in der Lokomotive die Kohle ausging.

Welche sind die beiden Hauptvorteile eines Vierzylindermotors?

Der Vierzylindermotor breitete sich in den USA erst ab den 1980er Jahren aus, als japanische Hersteller demonstrierten, wie klein und effizient er sein kann.

Fahrzeuge mit Diesel haben:

Dieselmotoren benötigen Glühkerzen, durch die der Kraftstoff vorgewärmt wird und der Motor anspringt, während in Benzinmotoren Zündkerzen den nötigen Zündfunken für das Kraftstoff-Luft-Gemisch liefern.

Nennen Sie eine Ursache für Motorklopfen.

Es gibt mehrere Ursachen für Motorklopfen, und Experten zufolge ist eine davon der Einbau von falschen Zündkerzen.

Die Oktanzahl gibt an:

Die Oktanzahl zeigt an, wie stark der Kraftstoff komprimiert werden kann, bevor er spontan zündet. Eine zu geringe Oktanzahl kann dazu führen, dass der Motor schlecht läuft.

Welche drei Funktionen hat Motoröl?

Die meisten wissen, dass Motoröl den Motor schmiert und dafür sorgt, dass Metall reibungslos auf Metall gleitet, doch es dient durch seine Zirkulation auch der Kühlung und Reinigung des Motors.

Warum muss Motoröl gewechselt werden?

Da Motoröl den Motor reinigt, nimmt es beim Zirkulieren Schmutz und Ablagerungen auf, weshalb seine Schmierfähigkeit nach und nach abnimmt.

Welchen Zweck hat das Steuergerät?

Das Steuergerät ist der Computer, der die Steuerung, Regelung und Überwachung von Motorfunktionen übernimmt.

Was zeigt der Drehzahlmesser an?

Der Drehzahlmesser zeigt an, wie oft sich eine Kurbelwelle innerhalb einer Minute um die eigene Achse dreht.

Über HowStuffWorks Play

Was weißt du alles über Dinosaurier? Was ist eine Oktanzahl? Und wie verwendet man korrekt ein Substantiv? Zum Glück gibt es HowStuffWorks Play, um all das herauszufinden. Unsere preisgekrönte Website bietet zuverlässige, leicht verständliche Erklärungen über die Funktionsweise dieser Welt. Von lustigen Quizfragen, die Spaß machen, über überzeugende Fotos bis hin zu faszinierenden Auflistungen – HowStuffWorks Play bietet für jeden etwas. Ob wir dir nun erklären, wie Dinge funktionieren, oder dir Quizfragen stellen, das Leben zu erforschen soll immer Freude bereiten! Und weil Lernen Spaß macht, bist du bei uns genau richtig!

Weitere Quizze erkunden